7.1. Die allgemeinen Angaben und die Sicherheitsmaßnahmen

Die Zündanlage ist für die Entzündung topliwowosduschnoj der Mischung in jedem Zylinder zum genau bestimmten Moment der Zeit vorbestimmt. In den Benzinmotoren wird es auf Kosten vom elektrischen Funken (der elektrischen Kategorie), der zwischen den Elektroden geschaffenen Zündkerze erreicht.
Die sichere Arbeit der Zündung im ganzen Umfang der Arbeit des Motors ist ein wesentlicher Faktor der Effektivität der Arbeit des katalytischen Neutralisationsbehälters.
Die Entzündung vom Funken der kleinen Wolke melkodispersnoj topliwowosduschnoj ist genug Mischung für die Initiierung des ganzen Prozesses der Entzündung.
Die Hauptelemente der Zündanlage nehmen die Batterie, den Zündverteiler, die Spulen und den Schalter der Zündung, die Zündkerze, der Leitung der niedrigen und hohen Anstrengung auf.
In der vorliegenden Zündanlage wird das kontaktlose magnetische System verwendet, deren Elemente innerhalb des Zündverteilers gelegen sind und schließen den Rotor des Verteilers, das Sensorwickeln, den mechanischen zentrifugalen Regler des Zuvorkommens der Zündung, den Vakuumregler des Zuvorkommens der Zündung und den Kommutator ein. Der Letzte stellt den elektronischen Knoten, deshalb den Abgang der Kontaktgruppe dar, wie es im mechanischen Unterbrecher, nicht erforderlich ist.
In der elektronischen Zündanlage bildet die Anstrengung der Zündung mehr 30 Q. Bei den ungünstigen Umständen (der erhöhten Feuchtigkeit in der motorischen Abteilung) können die Berge der Anstrengung die Isolierung und bei der Berührung lochen, den Schock herbeizurufen. Zur Vermeidung der Verletzungen und der Beschädigungen der Zündanlage bei der Arbeit mit ihr ist nötig es die folgenden Forderungen zu erfüllen:
– Von der Hand nicht zu betreffen, die Leitung der Zündung beim arbeitenden Motor oder proworatschiwanii der Kurbelwelle des Motors vom Starter nicht abzuschalten;
– Die Leitungen der Zündanlage abzuschalten, anzuschließen und beliebige Messgeräte abschalten es kann nur bei der ausgeschalteten Zündung;
– Man darf nicht die Zündspule feststellen, die für das System mit dem Unterbrecher vorbestimmt ist;
– Beim Erwärmen von oben 80 °s (bei der Färbung des Autos) darf man nicht den Motor unmittelbar nach der Erwärmung lassen;
– Sie führen die Wäsche des Motors nur beim nicht arbeitenden Motor durch;
– Bei der Durchführung der Elektroschweissarbeiten muss man die Batterie abschalten;
– Es wird verboten, die Arbeiten mit der Zündanlage den Personen mit dem Elektroherzschrittmacher durchzuführen.

Die Prüfung der Zündanlage

Использование специальных щипцов для удерживания провода высокого напряжения при проверке искрообразования
Die Abb. 7.1. Die Nutzung der speziellen Zangen für das Abhalten der Leitung der hohen Anstrengung bei der Prüfung iskroobrasowanija


Wenn der Starter die Kurbelwelle dreht, aber wird der Motor nicht gelassen, schalten Sie die Leitung von der Zündkerze aus, bringen Sie es zum entblößten Grundstück "der Masse" des Autos auf die Entfernung neben 6 mm heran und bitten Sie den Helfer, den Starter aufzunehmen. Während der Prüfung iskroobrasowanija halten Sie die Leitung der hohen Anstrengung von den speziellen Zangen (der Abb. 7.1) fest.
Wenn iskroobrasowanija nicht beobachtet wird, prüfen Sie genau in solcher Weise das Vorhandensein des Funkens im folgenden Zylinder. Das Erscheinen des Funkens und ihr nachfolgendes Verschwinden ist ein Kriterium der Abwesenheit iskroobrasowanija.
Wenn der stabile Funke beobachtet wird, prüfen Sie die Kerzen und\oder die Abgabe des Brennstoffes.
Wenn der Funke schwach oder ganz fehlt, schalten Sie die Leitung der Zündspule vom Zündverteiler aus, bringen Sie es etwa auf 6 mm zum entblößten Grundstück "der Masse" des Autos heran und prüfen Sie iskroobrasowanije ebenso, wie es beschrieben ist.
Wenn es keinen Funken gibt, prüfen Sie die Zündspule.
Wenn der Funke ist, prüfen Sie den Zustand des Deckels des Zündverteilers und\oder des Rotors des Verteilers.
Die weitere Prüfung der Zündanlage muss man im Servicezentrum oder der Werkstatt durchführen.