15.9. Die Aufhängung

Система рулевого привода на все колеса
Die Abb. 15.72. Das System des Steuerantriebes auf alle Räder: 1 – der Reservebehälter; 2 – die fette Pumpe; 3 – der Steuermechanismus der Vorderräder; 4 – die Sensoren der Geschwindigkeit; 5 – die Steuereinheit; 6 – die Zwischenwelle des Steuerantriebes; 7 – tjagowoje das Relais; 8 – der Steuermechanismus der Hinterräder; 9 – das Steuerrad; 10 – das Relais mit der Schaltuhr; 11 – die Steuerwelle


Der Teil der Autos ist vom System des Steuerantriebes auf alle Räder (das System 4WS) (die Abb. 15.72) ausgestattet. Dieses System verbindet den Steuermechanismus der Vorderräder mit dem Steuermechanismus der Hinterräder, der sich tjagowym das Relais mittels der Steuerwelle einreiht, die Wendung der Hinterräder in bestimmten Bedingungen gewährleistend. Nach der Bedienung des Systems (folgt die Prüfung und die Regulierung) beliebige Arbeiten im Autoservicezentrum zu erfüllen.
Der Ersatz des Lagers
Des Hinterrades

Подвеска задних колес автомобилей 1988–1991 годов выпуска
Die Abb. 15.74. Die Aufhängung der Hinterräder der Autos 1988–1991 Jahre der Ausgabe: 1 – der Dämpfer; 2 – der Sensor der Frequenz des Drehens des Rads des Systems ABS; 3 – der querlaufende Hebel; 4 – der längslaeufige Hebel; 5 – der Zapfen; 6 – der Schutzmantel der hinteren Bremse; 7 – die Bremsdisk; 8 – die Mutter (zu ersetzen); 9 – der Nabendeckel (zu ersetzen); 10 – das Tau stojanotschnogo die Bremsen; 11 – der Support


In den Autos ab 1988 werden die Ausgabe die nicht zerlegbaren Lager der Hinterräder, die nicht die Regulierung fordern (die Abb. 15.74) festgestellt. Für den Ersatz heben Sie das Auto und festigen Sie es auf den Ständern.
Auf den Autos, der die Scheibenbremsen ausgestatteten Hinterräder, nehmen Sie den hinteren Support mit dem Bremszylinder ab.
Nehmen Sie den Nabendeckel ab und wenden Sie die Mutter ab.
Nehmen Sie die Bremstrommel oder die Disk ab.
Wenn das Lager beschädigt ist, wypressujte es und sapressujte neu, wofür man die Nabe in den Werkstattwagen abgeben muss.
Stellen Sie die Nabe auf die Achse fest, schrauben Sie die neue Mutter an und ziehen Sie von ihrem geforderten Moment fest.

DIE WARNUNG
Auf den Autos, ausgestattet vom System ABS, beachten Sie die Vorsicht – beschädigen Sie die Sensoren der Frequenz des Drehens der Räder nicht.